Wasser trifft Stein

Text: Doris Thallinger
Fotos: www.vogl-perspektive.at, Herzgsell, Lorenz Masser

Angenehmes Raumklima mit der Kraft und Ruhe des Steins: Naturstein verwandelt jedes Badezimmer in einen magischen Ort und Oase der Entspannung.

Mit Naturstein holt man sich wortwörtlich ein Stück Natur in die eigenen vier Wände. Insbesondere im Badezimmer erfreut sich das designstarke Material größter Beliebtheit: von Einzelstücken wie Waschbecken oder Duschtassen bis hin zur kompletten Wellnessoase aus Naturstein. Solche Orte mit Bedeutung zu schaffen, ist Ziel und Vision des Altenmarkter Unternehmens Herzgsell. Mit langjähriger Erfahrung, modernster Technik und vor allem viel Leidenschaft fertigt das Team um Geschäftsführer Michael Herzgsell Tag für Tag Unikate von Bestand.

Im Interview gewährt Michael Herzgsell einen Blick hinter die Kulissen des Traditionsbetriebs und erläutert die variantenreichen Einsatzmöglichkeiten von Naturstein im Bereich des Badezimmers.

Welche Vorteile und besonderen Eigenschaften hat Naturstein gegenüber anderen Materialien?
Naturstein punktet schon damit, dass es sich dabei um ein Naturprodukt handelt. Seine Eigenschaften spürt man, sobald man ihn berührt oder barfuß darauf geht. Das Gefühl auf der Haut ist ein anderes, ein intensiveres als es beispielsweise von einer Fliese ausgeht. Für jede Anwendung, insbesondere im Badezimmer, gibt es den perfekt passenden Stein.

Welcher Stein eignet sich demnach besonders gut fürs Badezimmer?
Es gibt eine große Bandbreite an Natursteinen, die in Frage kommen. Besonders gut eignen sich Marmor, Granit und Quarzit.

Was kann im Badezimmer alles aus Naturstein gemacht werden?
Grundsätzlich kann das gesamte Badezimmer daraus gefertigt sein. Angefangen bei der Duschtasse, die wir in allen beliebigen Größen sogar fugenlos anbieten können, bis hin zu den Wänden und dem Badezimmerboden. Vor allem eignet sich Naturstein auch für besondere Waschbecken, Waschtische und Waschschüsseln. Darüber hinaus fertigen wir die dazu passenden Accessoires, wie zum Beispiel Seifenschalen oder Pflanzgefäße.

Was spricht für ein Bad, das komplett aus Naturstein besteht?
Es ist in erster Linie Geschmackssache, ob man schließlich das gesamte Bad aus Naturstein gestaltet oder einen Teil verputzt oder mit anderen Materialien kombiniert. Ein großer Vorteil, der für Naturstein spricht, ist die einfache und hygienische Reinigung des Materials.

Mit welchen Materialien wird Naturstein besonders gerne kombiniert?
Besonders gut eignen sich natürliche Materialien wie Holz, aber auch mit Eisen oder Glas lässt sich Naturstein gut kombinieren. So entstehen eindrucksvolle Spiegel und Waschtischunterbauten, die wir im Haus designen und fertigen.

Aus welchen unterschiedlichen Farben und Strukturen kann man bei Produkten aus Naturstein auswählen?
Hier gibt es fast unzählige Möglichkeiten – ganz nach dem individuellen Geschmack, von einfärbig bis hin zu grob marmoriert, von Weiß über Beige bis Schwarz. Alles ist möglich, was die Natur zu bieten hat. Unsere Kunden suchen sich vorab den Stein aus, denn jeder Stein hat eine eigene Maserung, ist ein Unikat. Schon beim ersten Termin wählt der Kunde, was ihm gefällt und welche Oberfläche sich für ihn am besten anfühlt.

Wie entsteht zum Beispiel ein Waschbecken aus Naturstein?
Zuerst wird das gewünschte Modell mit AutoCAD gezeichnet, dann wird der Rohblock aus Naturstein mit der CNC-Maschine in die richtige Form gefräst. Danach erfolgt die Endfertigung, das bedeutet, die Oberfläche wird in Handarbeit satiniert oder feingeschliffen. Wir bieten bereits fertige Modelle an, die man im Grunde sofort mitnehmen kann. Derzeit haben wir zwölf Waschbecken, neun Waschtische und acht Duschtassen in unserem Grundsortiment. Diese können wir aber natürlich in Form und Größe individuell anpassen. Bei uns gibt es keine Standardware, jedes Stück wird eigens produziert.

Wie lange dauert die Produktion eines Waschbeckens?
Wir verwenden in erster Linie heimische Produkte. Wenn das Material bei uns lagernd ist, dauert es ca. 7–10 Werktage, bis es fertig ist.

Was ist bei der Badezimmerplanung in Naturstein besonders zu beachten? Braucht ein Bad eine bestimmte Größe, um mit Naturstein gestaltet zu werden?
Nein, Natursteine passen in Badezimmer jeder Größe. Ansonsten ist nicht viel zu beachten: Der Geschmack entscheidet!

Wohin geht aktuell der Trend in der Badezimmergestaltung?
Generell greifen die Menschen immer mehr auf Naturprodukte zurück. In unserem Bereich steigt vor allem die Nachfrage nach Duschtassen aus Naturstein, da diese fugenlos gefertigt sind. Auch bei Boden- und Wandplatten werden große Formate gewünscht, um Fugen möglichst zu vermeiden. In Bezug auf die Oberflächenstruktur liegen momentan Produkte mit satinierter Oberfläche im Trend.

Zu welchem Einrichtungsstil würden Sie Naturstein empfehlen?
Naturstein passt überall dazu. Schon in frühesten Jahren hat Naturstein seinen Einsatz in Bädern gefunden, man denke nur an die Bäder der alten Römer oder die mittelalterlichen Hamam-Bäder. In Kombination mit Holz passt Naturstein perfekt in jedes Bauernhaus und genauso gerne arbeitet die moderne, schlichte Architektur mit Stein und bringt stimmige Wohnergebnisse.